Was ist Canicross bzw. Bikejöring

Was ist Canicross bzw. Bikejoering?

Canicross und Bikejöring kommt aus dem französischsprachigen Raum. Bei Canicross bildet der Läufer mit seinem Hund ein Team, welches den vorgegebenen Trail in möglichst kurzer Zeit absolviert. Die Teilnehmer sind, mit einem Canicross – Bauchgurt und einer 2m langen Jöringleine welche am Zuggeschirr des Hundes befestigt ist, mit ihrem Hund verbunden. Der Hund muss sich immer vor dem Läufer befinden. Es gibt die Möglichkeit von Massenstarts und Einzelzeitläufen. Es wird in verschieden Alterklassen, angefangen bei den Kindern bis zu den Senioren, gestartet. Auch wird zwischen Damen und Herren unterschieden. Bei den Hunden gibt es keine Unterteilung in Klassen, so kann sowohl ein Mischling wie ein Rassehund mit meterlangem Stammbaum teilnehmen. Auch spielt die Größe des Hundes keine Rolle, denn es ist nicht selten, dass die Kleinsten nachher auf dem höchsten Treppchen stehen.

Bikejöring ist eine sehr schnelle Sportart.

Hier startet der Teilnehmer mit einem Mountainbike, welches mit einer max. 2,5m langen Zugleine (mit Ruckdämpfer) am Zuggeschirr des Hundes befestigt ist. Um zu gewährleisten, dass die Jöringleine nicht auf das Vorderrad kommt, benutzt man eine Bikeantenne. Auch hier muss sich der Hund immer vor dem Bike befinden. Der Teilnehmer verlangsamt die Fahrt, falls der Hund das Tempo nicht mehr laufen kann und passt er das Tempo seinem Hund an. Auch hier wird in verschiedenen Altersklassen, beginnend mit den Junioren (ab 15 Jahre), gestartet. Damen und Herren werden getrennt gewertet. Die Streckenlängen betragen bei Canicross und beim Bikejöring zwischen fünf und sieben Kilometer. Falls Ihr mehr über Canicross oder Bikejöring erfahren wollt , könnt Ihr uns auch gerne über unseren Verein „die Hessenhounds“ kontaktieren. Ihr seit herzlich willkommen.

(Text Silke Welt http://www.hessenhounds.de/Weltartist.html)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.