Der Dogscooter und das richtige Setup

Der Dogscooter und das richtige Setup

Dogscooting und das ökonomische pedalieren


Vor den Feiertagen hatten wir im Rahmen eines Trainingstreffens einen alten Sportsfreund zu Besuch. Als wir später alle gemütlich zusammen saßen, wurde natürlich viel gefachsimpelt und über „alte Zeiten“ geplaudert. Der Dogscooter war an diesem Tag für mich das interessanteste Thema. Sven hatte sich nämlich ausgiebig mit diesem Sportgerät (auch ohne Hund) befasst.
Da wir für die nächste Rennsaison planen, auch mit dem Scooter bei den „offsnow“ Rennen an den Start zu gehen, spitzte ich natürlich die Ohren. Ich bekam den Tip einfach mal eine „hügelige“ Strecke ohne Hunde zu fahren, um zu sehen wie ich voran komme. Gesagt getan! Das Ergenbniss war extrem ernüchternd…..ich war total platt und von einer ökonomischen Pedaliertechnik bei einer optimalen Körperhaltung war ich ganz weit entfrent. Also musste ich an der Abstimmung des Dogscooters arbeiten.“ #Pimpmyride “ war angesagt ! 😉 Als erstes tauschte ich den doch recht schmalen Lenker gegen einen Ritchey WCS Riser Lenker mit 71cm breite aus. (Fahre ich auch auf dem MTB). Dazu kam noch ein 120mm Ritchey Vorbau den man positiv oder negativ montieren kann. Farblich abgestimmte Griffe sind natürlich ein „Muss“ .-)!

Tests mit Hund und ohne Hund sind wichtig!

Heute wurde der Scooter dann getestet. Ich fuhr mich 15 min. warm und suchte mir dann einen „mittelschweren“ Anstieg mit ca. 500m Länge (Immer 3 bis max. 5 Kicks auf jeder Seite).
Danach fuhr ich eine technisch recht anspruchsvolle Strecke (3,0 km) erst mit einem Hund vorgespannt, danach die gleiche Strecke mit 2 Hunden. Siehe da, es fühlt sich alles schon viel besser an. Im Endeffekt ist genau so wie auf dem Bike…hier muss man ja auch die optimale Sitzposition finden. IMG_2120
Da ich ursprünglich aus der Fahrradbranche komme, macht mir das Tüfteln eh grossen Spass. Bei diesem Umbau war mir wichtig, die Hunde 10-20min. (Renndauer) so gut wie möglich unterstützen zu können, ohne sie dabei im Laufrythmus zu stören…..
Bis zur optimalen Technik (Haltung) haben wir noch einen weiten Weg vor uns!!
Ein paar nützliche Tips findet man auch in diesem Forum http://forum.runnersworld.de/forum/tretrollersport/ oder in diesem Buch http://www.amazon.de/Tretrollersport-Einsatz-Fahrtechnik-Material-Wettkampf/dp/3842494815.
Danke für die Inspiration Sven 🙂

Keep your Dogs happy
Pfotenläufer Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.