Marko’s Trophée des Montagnes Teil 2: #keepthemhappy

Wir sind ja schließlich zum Spaß hier… 😉

13918452_1458091564217353_1289955830_o

Die 1. Nacht war ruhig und angenehm kühl. Selbst im Sommer kann es in den Bergen nachts empfindlich kalt werden. Morgens kann daher eine warme Jacke und die Wintermütze angebracht sein. Sowieso sollte man bei der Trophée des Montagnes auf jede Wetterkapriole vorbereitet sein.

13936867_1458056534220856_934335462_n

Um gleich im richtigen Rhythmus zu sein, war früh aufstehen angesagt. Das morgendliche „Geschäft“ wurde erledigt und im Anschluss für die Hunde jeweils ein 1/2 l warme Fleischbrühe. Für mich gab es natürlich heißen Kaffee und Brot mit Aufstrich zum Frühstück. Schon zuhause habe ich den Ablauf der ersten Tage geplant.

13918565_1458091594217350_179412331_o

Um sich recht schnell an die Höhe zu gewöhnen, sind wir auf eine kleine Wanderung aufgebrochen. Von Oz zum 2. Etappenziel nach l’Alpette auf etwas über 2000m.

13902225_1458092104217299_1293652706_o

Die Hunde im Freilauf, sonniges Bergwetter und oben gab es zur Abkühlung ein schöner Bergsee. Nach einer kleinen Joggingrunde auf 2000m und chillen am See, ging es dann mit der Bahn wieder hinunter nach Oz.

13901744_1458229357536907_1010261427_o

Grüße aus Oz

Pfotenläufer Finn, Edgar und Marko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.