Novembernacht

„Na, was hast Du gestern Abend so gemacht? Fernseh geschaut?“
„Nö, ein bisschen die Hunde bewegt.“
„Ah ja, bestimmt auch ganz nett.“
„Ja, geht so.“
„Hm. Ja.“

Die 4 am Zielort ausgeladen und angespannt. Es knistert. Sie wollen los. Je eher desto gut.

P1010383

Erstmal das romantische Licht an. Hoffentlich reicht die Sichtweite, welche sich im Idealfall parallel zur Geschwindigkeit verhält.

P1010385

Go. Das braucht kein Ausrufezeichen. Festhalten. Herbstfarben fliegen an den Ohren vorbei. Und – weit unangenehmer – viele aufgewirbelte Kieselsteine.

P1010389

Nach wenigen Minuten und 8 Kilometern mit nennenswerten Höhenmetern gibt es eine kurze Verschnaufpause. Irgendwo mitten in den Wäldern. Nebelmaschine für Stimmungsmache? Überflüssig.

P1010403

P1010422

Kurz darauf wiederholt sich die Szenerie. Mein Job ist, mich festzuhalten.

P1010427

Im Wald tauchen immer wieder reflektierende Augenpaare auf. Wir haben viele Zuschauer.

P1010415

Nach insgesamt 16 Kilometern ist Feierabend. Wenigstens für die 4, denn ich habe ja noch ein paar andere auf Lager und für die eine gemütliche 30-km-Runde auf dem Plan.

P1010418

Egal, die 4 können jetzt erstmal duschen gehen.

P1010433

Fin.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.